Browsing "wir"
Apr 8, 2012 - Verfasst von Aniba
einfach schön..., wir    No Comments

Frohe Ostern

Ostern ist Zeit zum Backen und darum gab es bei uns diesmal: Marienkäfer mit Banane und Himbeer Cheesecake nach dem Rezept von Cynthia Barcomi. Leckere Feiertage :-)

Wir wünschen euch frohe Ostern und einen fleißigen Osterhasen!

Apr 1, 2012 - Verfasst von MausPapa
einfach schön..., Endlich Freitag, Urlaub, wir    No Comments

ein letztes Ade zum Winter

Wir sind heute nach unserem Mini-Trip nach Gar.misch-Part.enkirchen wieder gesund und munter zu Hause gelandet. Wir konnten wieder die liebe Einladung von Onkel, Tante und Cousin annehmen. Wir hatten gestern herrliches Wetter, bayrischer Himmel und Sonnenschein und eine traumhafte Fernsicht. Wir sind alle zusammen mit der Eck.bauer.bahn auf den Berg gefahren und von dort mit Karre bei zum Glück nur noch einigen wenigen Schneefeldern in Serpentinen hinunter in Tal gewandert. Ziel war das Forsthaus Gr.aseck wo unsere Maus kurz vor der Ankunft endlich eingeschlafen war (Mittagschlaf wurde vorher verweigert). Am Forsthaus haben wir dann bei Weizen und Weisswürsteln die herrliche Sonne und die Landschaft genießen können. Nachdem wir dann noch was Süßes vernascht hatten und mit der mittlerweile wieder wachen Maus noch den Spielplatz getestet hatten, ging es mit der Gra.seck.bahn wieder zurück ins Tal und von da zu Fuß zurück zur FeWo. Abends haben wir noch gegrillt und den Abend feucht fröhlich beendet. Die Heimfahrt lief super, ohne Stau. Leider geht morgen wieder der Alltag los…

Mrz 19, 2012 - Verfasst von MausPapa
*Nerv, krank, wir    No Comments

Das Krankenlager geht in die Verlängerung

Waren dann heute nochmal beim Doc, da bei uns noch immer alles hustet und nicht wirklich gesund ist. Es gab es nochmal „Nachschlag“. Unsere Maus scheint auf dem Weg der Besserung zu sein, zumindest verbesserte sich ihre Laune im Laufe des Tages zusehends. Auch der Nunu war heute nachmittag nicht mehr ganz so wichtig wie die letzten Tage. Ich denke mal, dass wir morgen noch auf jeden Fall zuhaus bleiben, wenns dann besser ist gehen wir dann am Mittwoch alle wieder los.

Ein gutes hat das Ganze allerdings schon, man hat mal wieder ganz viel Zeit zum Kuscheln (mit Maus und Mama) und Familie sein.

Mrz 14, 2012 - Verfasst von Aniba
*Nerv, krank, wir    No Comments

Krankenlager

Momentan sind wir alle krank. Ich bin seit letzter Woche mit extremen Rückenschmerzen daheim. Die Maus hatte am Wochenende 40,2° Fieber, Dienstag war es dann wieder weg und außer etwas Schnupfen, Husten und den leidigen Zähnen gehts ihr echt gut. Seit gestern ist nun der Papa krank mit einem Virusinfekt und heute früh bin ich mit Fieber aufgewacht. Damit sind wir allso alle drei Zuhause und husten und schnupfen vor uns hin. Ich hoffe wir sind am Wochenende wieder fit, da soll das Wetter ja super werden und noch dazu ist Stoffmarkt. Da muss ich hin… ;)

Feb 14, 2012 - Verfasst von Aniba
Ich, krank, Krümelkeks, wir    No Comments

ruhig hier

Momentan fehlt mir die rechte Lust  und auch die Zeit etwas längeres zu bloggen. Also nur mal ein kurzes Update von uns:

– Ich habe das 6. Semester hinter mich gebracht und ab März geht es mit dem 7. und letzten Semester weiter. Das bedeutet noch 4 Prüfungen bis Mai, eine Präsentation und zu guter letzt meine Bachelorthesis. Puh…bald ist es also geschafft und dann gehts auf Jobsuche. Momentan hab ich „Ferien“ und bin heilfroh, stresst schon ziemlich. Noch dazu hält sich seit 2,5 Wochen eine Erkältung mehr als hartnäckig und der Husten ist seit gestern auch wieder schlimmer. Das nervt, ich will jetzt endlich wieder gesund sein….

– Die Maus ist auch wieder krank und wir damit daheim. Diesmal: Bindehautentzündung, super ansteckend —> Juchuh! Sind erstmal seit gestern krank geschrieben bis Mittwoch. Dummerweise brauchen wir aber eine Gesundschreibung für die Maus, damit sie wieder in die Kita darf. Daher hoffe ich, dass der Arzt mir dazu morgen was sagen kann oder uns gleich nochmal einen Tag krank schreibt. Ich hätte genug zu tun auf Arbeit, aber die Maus muss sich auskurieren. Aber es geht ihr mal wieder erstaundlich gut dafür, dass sie krank ist. Sie ist frech wie eh und je und hört auch das nachdrücklichste „Nein!“ momentan nicht. Sie schüttet absichtlich ihre Milch um, um unsere Reaktion zu sehen, geht an alles dran, räumt alles aus und wenn man es wegnimmt, ist das Geschrei groß. Eine ziemlich anstrengende Phase für uns. Und wenn sie dann ankommt uns drückt und einer Knutscher aufdrückt, kann man nicht lange böse sein…..

– Der liebste Mann ist gesund, wenigstens einer und hat heute ein selbstgemaltes Bild von seinen Frauen zum Valentinstag bekommen :-)….Ansonsten leidet er nur unter meinem Husten und den Heulattacken der Maus (wenn sie mal wieder was nicht bekommt)…also alles nur eine Frage der Zeit.

 

Jan 12, 2012 - Verfasst von Aniba
*Nerv, Fortschritte, Kopfschüttel, Krümelkeks, wir    3 Comments

Wachstumsschub *deluxe*

„Wenn ihr Kind schwierig ist und anders als sonst, steckt es mitten in einem Wachstumsschub“ -> sagt die Fachliteratur (ich mag das Buch nicht)

Und das stimmt seit 1-2 Wochen aber sowas von gut, denn die Maus ist tatsächlich extrem anstrengend momentan. Ich würde sogar sagen, dass sie nie anstrengender war als zur Zeit. Bisher gingen ihre Schübe eher problemlos an uns vorbei und wenn man was gemerkt hat, dann war das nur ein paar Tage der Fall. Dieser Schub ist aber anders – anstrengender.
Man könnte auch sagen sie hat phasenweise extrem schlechte Laune. Ohne Grund meckert / quengelt  sie den halben Tag vor sich hin, wirft sich plötzlich auf den Boden und weint, schreit, kreischt. Da hilft kein Trösten, Streicheln oder Küssen. Das lässt sie alles nicht zu. Das einzige was meistens geht ist ihr Nuckel und sie in Ruhe lassen bis der Anfall vorbei ist. Das selbe Drama auch wenn sie irgendwas stört, aber sie irgendwas nicht bekommt oder irgendwas nicht sofort funktioniert oder ihre Eltern sich erdreisten sie zu killern oder mit ihr kuscheln zu wollen. Dramaqueen! Sie kann momentan von jetzt auf gleich in ein total aufgelöstes Schreien, Weinen und Rumwerfen verfallen. Wenn sie noch in ihrem Hochstuhl sitzt, müssen wir sie raus nehmen, damit sie sich nicht wehtut. Wir legen Sie dann auf ihrem Spielteppich ab. Dann heißt es aber noch aufpassen, dass sie sich nicht unkontrolliert hin- und her wirft oder sich die Haare raus reist. Stehen eigentlich momentan mehr oder weniger hilflos daneben, trösten, reden, singen…hilft alles nicht. Dafür oft der Nuckel wenigstens. Dann lässt sie sich auch wieder anfassen. Und man sollte sich auch eher in Sicherheit bringen, denn sie kratzt auch schnell mal los – unsere kleine Wildkatze. So zieren den liebsten Papa bereits 3 Kratzer der letzten Woche im Gesicht. Auf Arbeit schiebt er das natürlich auf den Kampf mit einer Kettensäge oder so ;-).

Schlimmer oder nerviger find ich persönlich aber dieses Dauergequengel…Vor allem beim Auto fahren am Nachmittag geht das Gequengel los und dann löst sie ihre Nunniekette und wirft den Nuckel* weg, um ihn 2min später wieder haben zu wollen. (* Nuckel ist ersetzbar durch so ziemlich jeden anderen Gegenstand) Eine Zeit lässt sie sich dann durch erzählen und singen beruhigen, aber spätestens nach 5min gehts wieder los.

Selbst den Erzieherin ist es vorgestern extrem aufgefallen wie unzufrieden die Maus ist. Sie hat wohl nach dem Mittagsschlaf in der Kita auch wegen allem einen Aufstand geprobt und gemeckert was  das Zeug hält. Und das wo sie sonst ein wahrer Sonnenschein dort ist.

Gut das das alles nur eine Phase ist ;-).

Außerdem isst sie momentan alles was ihr vor die Nase kommt außer Obst. 2 Brotscheiben mit Belag (den sie sich selbst aussucht) pro Abend sind ein Muss. Dann am liebsten noch Nachtisch oder Papas Brot oder Müsli (wenn Reste von morgens da sind) etc….Nur ihre Milch mag sie gerade gar nicht trinken. Dafür trinkt sie aber unheimlich viel Wasser, in der Kita sind die Erzieherin nur am Nachfüllen. Auch gut…die Milch gleichen wir dann erst mal mit anderen Milchprodukten aus. Wird auch wieder gehen irgendwann.
Auch isst sie momentan oft 3-4 Löffel alleine um dann loszumeckern und mir den Löffel hinzuwerfen, so nach dem Motto: „Füttere mich!“. Das machen wir dann zwei Löffel lang und dann will sie wieder selber, verbunden mit lautem Gemecker oder sofortigen Losheulen. Das Spielchen geht gerade beim Mittag am Wochenende oft los….Muss mal fragen wie das in der Kita ist.

Allerdings sind wir froh, dass sie nachts wenigstens weiterhin gut schläft und auch ihren Mittagsschlaf in der Kita macht, wenn auch nicht mehr so lange wie vor ein paar Monaten. Meistens sind es nur noch 1-1,5h, aber auch okay. Sie wird halt größer…

Aber was wir auch beobachtet haben:

  • sie kuschelt viel mehr und fordert das auch mit ausgestreckten Armen ein
  • fremdelt etwas momentan und verkriecht sich dann in unseren Beinen
  • nimmt sich alleine Mamas oder Papas Hand wenn sie möchte (zB beim Auto fahren oder sie unsicher ist) und hält sie fest
  • macht ganz viel und überraschend sanft „ei, ei“ bei uns und ihren Plüschtieren und sagt das auch dazu
  • spricht vieles immer deutlicher
  • läuft täglich sicherer und krabbelt kaum noch

 

Ich bin gespannt wie lange sie wir mit dem Schub zu kämpfen hat und hoffe auf schnelle Besserung. Achja und Zähne bekommt sie auch noch…

Dez 27, 2011 - Verfasst von Aniba
Krümelkeks, wir    Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Geschützt: Mausbilder #4

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Sep 21, 2011 - Verfasst von Aniba
einfach schön..., Ich, wir    1 Comment

Am Wochenende

fahren wir zu meiner Schwesterfamilie, Geburtstag feiern im Mittelalterstil. Das wird ein Spaß :-) Und damit auch die Maus passend gekleidet ist, hab ich ihr ein zweiteiliges Mittelalterkleid genäht. Ist total süß geworden…Foto folgt. Sie wird die süßeste Maus des Abends sein. Ich hoffe es passt nächstes Jahr im Juli noch, damit sie es zum Mittelerdefest tragen kann.

Ich freue mich total auf den Geburtstag, vor allem da ich mein HDR-Kleid tragen werde und wir die Musik mitbringen. Das heißt es gibt am Freitag In Extremo, Schandmaul, Die Streuner und das Duivelspack auf die Ohren. Da bekomme ich gleich Lust zu Tanzen :-). Und es gibt noch viele nette Dinge, die wir uns als Überraschung für mein Schwesterherz überlegt haben *muuahhhh*.

Also nur noch heute arbeiten und morgen hab ich frei zum Packen und fürs Studium…dann gehts in den Norden.

Sep 21, 2011 - Verfasst von Aniba
*Nerv, krank, Krümelkeks, wir    2 Comments

Unsere Nächte

sind gerade nicht das optimale um morgens frisch und munter zur Arbeit fahren zu können. Und dann graut es mich immer vor der Strecke die wir alle morgens zurück legen müssen um auf Arbeit oder in die Kita zu kommen. Ich hoffe das wir doch konzentriert genug für die 30-40min Fahrt sind. Nun ja aber warum die Schlaflosigkeit? Da gibt es eine kleine Maus in unserem Leben, die seit fast 4 Wochen mit einem übrig gebliebenen Husten von der Sommergrippe kämpft und daher bevorzugt nachts zwischen 1 Uhr und 3 Uhr mit einem Hustenanfall aufwacht, der dann in ein lautes herzzerreißendes Weinen über geht. Geht man hin um ihr den Nuckel zu geben oder kurz nach dem rechten zu gucken, ist alles zu spät. Denn kaum sieht sie Mama oder Papa wird das Weinen noch lauter und schriller. Zu viel für unsere Nerven um die Uhrzeit und das Kind wandert mit zu uns ins Bett. Dort schläft sie in 60% der Fälle gleich wieder ein, zumindest nach 10-15min hin und hersortieren, einmal auf Mama draufliegen und einmal auf Papa geht es meistens. Nun denkt sie aber auch in 40% der Fälle es wäre jetzt Zeit zum Aufstehen und Spielen und so kam es in den letzten 2 Wochen häufig vor, dass wir ein im Bett herum kletterndes Baby Kleinkind hatten. Da sie noch aus unserem Bett rausfällt bzw rauskrabbelt, wenn wir nicht aufpassen, ist man auch wach und nur am Kind einfangen. Alle Überredungskünste, dass sie doch jetzt schlafen sollte, weil wir alle früh raus müssen, helfen nichts. Dann liebt sie es momentan auch sich nachts mit ihrem Kopf oder gleich ganzen Körper auf Mamas Kopf oder Hals zu legen. Sehr angenehm… So verbrachten wir jetzt mehrmals 1-2h mit Kind bändigen nachts um 3 Uhr. Manchmal schlief sie dann doch irgendwann oder wurde wieder in ihr Bett ausgelagert, wo sie nach 10min Schreianfall dann doch schlief. Dementsprechend müde sind wir derzeit, denn das geht nun seit 2 Wochen so, jede Nacht. Ich hoffe also auf baldige Besserung ihres Hustens…..*gähn*

Und ja ich weiß eigentlich können wir uns ja sonst nicht beschweren sondern sind eher verwöhnt mit unserer normal durchschlafenden Maus…

Seiten:«12345678910...17»