Jul 10, 2015 - Verfasst von Aniba
Fortschritte, Kleiner Bruder, Spatzi    No Comments

5 Monate Spatz

Unser Spatz ist nun 5 Monate und ein paar Tage alt!

Der Blogbeitrag zum 5. Monat musste diesmal etwas warten, da dein Cousin Geburtstag hatte, getauft wurde, deine Tante und Onkel geheiratet haben und auch noch deine große Schwester ihren 5. Geburtstag gefeiert hat. Und das alles innerhalb einer Woche. Uff ziemlich anstrengend. Der letzte Monat war wieder sehr spannend. Du bist ein ganzes Stück gewachsen und passt nun nicht mehr in die Gr. 62. Auch hast du gut an Gewicht zugelegt, was ich täglich beim Tragen im Tuch oder der Trage merke. Bald ist die U5, da haben wir dann neue Werte dazu. Du bist im letzten Monat deutlich aufmerksamer geworden, lachst noch immer jeden an und liebst es wenn wir Quatsch machen. Dann lachst du richtig laut und kicherst so niedlich. Auch ist deine Schwester immer ein Garant für ein Lächeln. Siehst du sie, bist du glücklich. Das selbe gilt für Omi und Opi. Die beiden werden auch sofort angelacht und auch deinen Papa lachst du immer an, sobald er von der Arbeit daheim ist. Du bist ein ruhiges, ausgeglichenes und meist glückliches Baby.

Motorisch geht es auch etwas voran. Gerne liegst du auf dem Bauch, drehst dich aber immer noch nicht selber. Aber du kreiselst stark, liegst Nachts daher oft quer und ich muss dich oft wegschieben oder gerade legen, damit ich auch noch Platz habe :D. In den letzten zwei Wochen liegst du auch vermehrt auf der Seite. Du greifst nach allem was du findest, wenn es knistert oder raschelt ist es besonders gut. Dann bist du nicht mehr zu halten. Gerne spielst du konzentriert mit deinem Holzspielbogen oder freust dich wenn jemand deinen Bären „sprechen“ lässt.
Liegen ist dir oft zu langweilig, denn du möchtest gucken. Daher fühlst du dich auf dem Arm, im Tuch oder in deinem Newbornsitz auf dem Hochstuhl sehr wohl. Im Pekip bist du das Baby, was am meisten spielt und das auch ausdauernd. Jedes Greifspiel macht dir Spaß und du liebst auch wenn wir viel singen. Weiterlesen »

Jun 1, 2015 - Verfasst von Aniba
Fortschritte, Gedanken, Kleiner Bruder, Spatzi, Stillen    No Comments

4 Monate Spatz

Unser Spatz ist heute 4 Monate alt.

Du bist das freundlichste Baby, was ich kenne. Du wachst auf, guckst dich um und lachst. Nach wie vor liebst du es, wenn man mit dir spielt und schäkert.  Mittlerweile forderst du auch die Bespaßung ein und meckerst was das Zeug hält, wenn keiner mit dir Spaß macht oder nicht mit dir redet. Oft reicht es dir schon, wenn du uns und vor allem deine Schwester einfach nur beobachten kannst. Wir drehen dann das Laufgitter einfach so, dass du sie siehst, wenn sie sitzt und Fernsehen guckt. Überhaupt ist sie die Garantie, dass du lachst. Siehst du sie, wird gelacht und sie angehimmelt. Total niedlich! Ist sie nicht da, guckst du suchend ihren Stuhl an.

Wenn sie da ist, fällt dir das Schlafen schwer. Allgemein schläfst du bei Trubel schwer ein. Etwas Ruhe ist dir lieber. Tagsüber schläfst du nun im Laufgitter und Nachts im Beistellbett. Seit 2 Wochen legen wir dich abends um 19:30 Uhr hin. Oft stillen wir zum einschlafen, manchmal je nach Zeit legen wir dich auch ohne Stillen hin. Von da an schläfst du etwa 5-6h bis zum nächsten Stillen. Danach schläfst du meist noch mal 2-3h und wirst oft gegen 5:30/6:00 Uhr wach. Da ich eh um 6:30/7 Uhr aufstehe mache ich dich dann fertig und lege dich nochmal ins Bett während ich mit deiner Schwester im Bad bin. Manchmal auch ohne deine Schwester, da sie lieber noch mit dir kuscheln, erzählen und spielen will. Im Bett schläfst du oft nochmal ein. Danach geht es in der Trage Richtung Kindergarten. Du beobachtest dabei deine Welt und guckst erstaunt mit deinen großen Kulleraugen alles und jeden an.

Seit 3 Wochen gehen wir nun jeden Mittwoch ins Pekip. Du bist begeistert von den vielen Babys um dich herum, magst es nackt rumzuliegen und liebst es wenn wir singen. Begeistert bist du wenn wir ein Lied mit dem Plüschschmetterling singen und dieser dabei durch die Luft fliegt. Seit ein paar Wochen spielst du sehr viel mit deinem Spielzeug am Spielbogen und an allem was hängt oder neben dir liegt. Das Greifen wird täglich stundenlang geübt und es ist toll zu sehen, wie du Fortschritte machst. Deine Beine und Arme stehen eigentlich nie still. Auch in der Bauchlage stützt du dich wunderbar hoch und versuchst das Spielzeug vor dir zu greifen. Oft versuchst du dich schon von dem Bauch zurück auf den Rücken zu drehen, aber da sind die Arme noch im Weg.

Was gibt es sonst noch?

  • deine erste Impfung hast du mit etwas erhöhter Temperatur gut überstanden
  • du liebst es zu baden und die Massage hinterher
  • du bist manchmal so lieb und ruhig, dass man fast vergessen könnte, dass du da bist
  • Du machst gerade täglich viele Spukebläschen und lustige Geräusche dazu.

 

Du gehörst einfach zu uns und bist nicht mehr wegzudenken!

Mai 31, 2015 - Verfasst von Aniba
*Nerv, Gedanken, Krümelkeks    No Comments

Vom große Schwester sein – der tägliche Kampf

Es sind nun bereits 4 Monate, die unser Spatz bei uns ist. Die Maus ist unheimlich liebevoll zu ihm, aber hat auch nach wie vor ihre Momente, wo sie ihm bewusst weh tut. Vermutlich um zu sehen, wie wir reagieren. Vielleicht auch um Aufmerksamkeit zu bekommen, vielleicht auch… ach keine Ahnung warum. Erst streichelt und küsst sie ihn und dann beißt sie ihn plötzlich in den Finger, weil er beim wedeln mit den Händen sie etwas „gehauen“ hat. Neulich hat sie ihm den Schnuller – den er gar nicht wollte – so lange im Mund festgehalten bis er weinte. Alleine lassen kann man die beiden nur 1-2min derzeit. Ansonsten will sie ihn aber immer sehen, in seiner Nähe sein, ihn küssen oder halten.  Das tägliche Gezicke haben wir zwar nur noch im geringen Maß, aber dafür 1-2 Tage die Woche, die wirklich schlimm sind und uns als Eltern vor Rätsel stellt. Man kann ihr dann nix rechtmachen, auf alles reagiert sie mit einem theatralischen Heulanfall und schreit. Sie ist auch einfach sehr stur. Weiterlesen »

Mai 31, 2015 - Verfasst von Aniba
Fortschritte, Gedanken, Krümelkeks, Schule    No Comments

Vorschuluntersuchung

Unsere Maus ist 4 Jahre, 10 Monate, 3 Wochen und 2 Tage alt.

Anfang März war eine Frau von Gesundheitsamt im Kindergarten und hat die 4-5jährigen auf ihre Schulfähigkeit getestet, auch unsere Maus. Tatsächlich soll sie nächstes Jahr bereits eingeschult werden. Echt wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Getestet wurde sie motorisch, sprachlich und in vielen mehr. Unter anderem musste sie Quatschwörter nachsprechen, Sätze ergänzen, Reihen vervollständigen, springen und wurde vermessen und gewogen. Dann durfte sie noch ein Bild malen. Ich war nicht dabei, aber laut ihrer Erzieherin meisterte sie alles problemlos. Was anderes hatte ich auch nicht erwartet ;).

Letzte Woche haben wir nun auch die schriftliche Bestätigung erhalten, dass sie fit für die Schule ist und nächstes Jahr eingeschult wird. Angemerkt wurde, dass sie nicht 5x hintereinander auf einem Bein hüpfen kann (was für ein Blödsinn) und ihre Stifthaltung. Letzteres muss wirklich noch anders werden, denn momentan verkrampft sie ihre Hand total beim malen und schreiben. Aber alles eine Frage der Zeit!

Die Maus freut sich voll drauf in die Schule zu kommen, würde am liebsten sofort einen Ranzen (aktueller Wunsch: mit Fillys) kaufen gehen und macht seit ein paar Monaten unheimlich gerne die ersten Vorschulhefte mit Rätseln und Zahlen oder reiht Buchstaben wahllos aneinander und lässt sie uns vorlesen. Ich bin gespannt ob ihr die Schule dann wirklich so gut gefällt, wenn sie merkt, dass man dort still sitzen muss und nicht spielen kann. Und ich bin verdammt froh, dass sie noch ein Jahr Zeit hat um etwas ruhiger zu werden.

Mai 29, 2015 - Verfasst von Aniba
einfach schön..., Urlaub, wir, Yeah    2 Comments

Urlaubspläne 2015 #1

Der Sommer steht vor der Tür und damit auch irgendwann die Urlaubszeit. Wir haben uns dieses Jahr und vor allem auch beim zweiten Kind vorgenommen die Elternzeit effektiv zu nutzen und uns ausgiebig Familienzeit zu gönnen. Daher hat der Mann im September parallel zu mir Elternzeit und wir werden 6 Wochen lang Urlaub machen. Geplant ist eine Tour mit einem Mietwohnmobil quer durch Mittel- und Norddeutschland mit einem 1,5wöchigen Abstecher nach Schweden. Den Wohnwagen haben wir bereits im Dezember vorgebucht, da der Anbieter im Nachbarort mit Abstand am preiswertesten ist und damit rasend schnell ausgebucht. Die Auswahl des richtigen Wohnmobils für uns vier fiel dabei recht leicht, da wir durch unsern Urlaub in NZ ganz genau wussten, was wir wollten und was nicht. Wichtig ist uns viel Platz für unsere Sachen, zwei große Betten – welche wir uns jeweils mit einem Kind teilen werden – und einen vernünftigen Tisch, so dass man bei Regen auch im Wohnmobil essen und sich aufhalten kann. Dazu kam, dass das Wohnmobil nicht länger als 6m sein sollte, damit wir die Gebühren für die Fähre nach Schweden gering halten können. Gesucht – Gebucht. Weiterlesen »

Mai 29, 2015 - Verfasst von Aniba
Ich, Kleiner Bruder, Produkttest, Stillen, Werbung    No Comments

Test: Stillwäsche von Bravado Designs

Wieder einmal durfte ich ein – bis dato für mich neues – Produkt testen, welches mir sehr gelegen kommt. Nach der Geburt meines Sohnes nahm ich mir vor, mir diesmal einen vernünftigen Still-BH zu gönnen, wenn das Stillen gut klappt. Und es klappt sehr gut! Zufällig wurde eine Mitarbeiterin von Medela auf meinen Blog aufmerksam und bot mir einen Produkttest an. Da wir bereits eine Milchpumpe und die ganz wunderbare Calma Flasche besitzen, entschied ich mich für den Test eines Still-BHs der Tochterfirma Bravado Designs von Medela. Bravado Produkte bzw den Still BH gibt es bereits seit über 20 Jahren und wird nicht nur von vielen Promis getragen, sondern auch von zahlreichen Mütter Probegetragen und ständig verbessert.

Nach dem Stöbern im Katalog entschied ich mich für einen ganz klassischen BH: Den Body Silk Seamless in Schwarz. Mir war wichtig, dass es ein BH ist, der nicht nur bequem ist, sondern durch den man auch nicht die Ränder meiner selbstgenähten Stilleinlagen sieht. Ich wollte einfach einen ganz klassischen BH, den ich lange tragen kann und vor allem unter meiner meist dunklen oder bunten Kleidung. Der Body Silk Seamless ist nahtlos verarbeitet, hat rausnehmbare Schaumcups, eine uneingeschränkte Öffnung und ist aus wunderbar weichem Material. Nach wenigen Tagen hatte ich das gute Stück in der Hand und war sehr positiv überrascht über die Qualität des BHs. Begeistert haben mich auch die speziellen Auswechselträger, womit man den BH nach dem Abstillen in einen ganz normalen verwandeln kann.

still_bh_bravado

Den BH trage ich nun seit ein paar Wochen und bin sehr begeistert, wie bequem er ist. Er stützt wunderbar, lässt sich leicht öffnen sowie schließen und macht eine schöne Form. Die Stilleinlagen sieht man, egal wie dick die sind – dank der Schaumcups – auch nicht mehr. Ein ziemlicher Unterschied zu den billigen Still-BHs, die ich vorher hatte. Daher werde ich mir auch noch einen von Bravado zulegen und die billigen entsorgen.

Vielen Dank, dass ich testen durfte!

 

 

Mai 3, 2015 - Verfasst von Aniba
Fortschritte, Kleiner Bruder    No Comments

3 Monate Spatz

Unser Spatz ist heute 3 Monate und 2 Tage alt.

Und schon wieder ist ein Monat rum. Im letzten Monat bist du deutlich wacher geworden und lachst unheimlich viel. Wenn du wach bist, möchtest du am liebsten beschäftigt werden, dh es soll immer jemand mit dir schäkern und lachen, deine Spieluhr aufziehen, durch deinen Teddy sprechen oder das Mobile anschupsen. Das freut dich riesig und du machst super große Augen, juchzt vor Freude und wackelst ganz wild mit Armen und Beinen. Uns macht es eine riesige Freude dir dabei zuzusehen. Mittlerweile hast du auch deine Faust entdeckt und versuchst gezielt die gegen die über dir hängenden Sachen zu boxen, so dass diese wackeln. Dabei bist du ganz energisch dabei und staunst was passiert wenn man einer Stelle zieht und es an der anderen wackelt. Deine Plüscheisbären, die du vom Opi bekommen hast und dein kleiner weißer Teddy sind deine Lieblinge. Die stößt du gerne mit deiner Hand an oder erzählst Ihnen einen Schlag. Auch ansonsten erzählst und quatschst du sehr viel in deiner Sprache und unterhälst uns damit. Weiterlesen »

Mai 3, 2015 - Verfasst von Aniba
*Nerv, Gedanken, Krümelkeks    No Comments

Vom große Schwester sein – Nicht immer einfach..

Vor ein paar Wochen habe ich bereits von den Wutausbrüchen unserer kleinen Großen berichtet. Wir hatten zu dem Zeitpunkt mit einem Wochenplan begonnen, auf dem sie Kreuze bekommt für jeden nahezu Zickenfreien Tag. Die erste Woche schaffte sie nicht, aber die folgenden vier Wochen liefen sehr gut. Zu Beginn musste sie 4 Kreuze sammeln, was wir dann nach 2 Wochen steigerten. Am Ende der Woche gab es eine kleine Belohnung, zB waren wir Eis essen oder sie konnte sich eine Kinderzeitschrift aussuchen. Seit Woche 6 „kämpfen“ wir nun wieder gegen das Wutmonster. Ich sehe den Grund nicht, denn es gab keine Veränderung seit dem, aber sie ist zickig wie eh und je. Momentan auch ab und an anderen Kindern im Kindergarten gegenüber. Gestern startete Woche 8. So lange wollte ich das Spiel nicht durchziehen, aber weglassen ist auch gerade schwer. Ziel sind 6 zickenfreie Tage.  Mir würde aktuell schon mal ein Morgen mehr ohne Geschrei und Gezicke reichen, da das nervenzerrend ist. Letzte Woche gab es nur einen stressfreien Morgen, leider. Sie sammelte gerade mal 3 Kreuze für die Woche. Gucken wir mal wie Woche 8 nun läuft. Das erste Kreuz gab es gestern nicht, nun bleiben noch 6 Tage.

Ganz unabhängig davon ist sie an vielen Tagen ein ganz tolle große Schwester und unterstützt mich toll. Sie holt das Spucktuch, den Schnuller, spielt und kuschelt mit dem kleinen Bruder oder wischt auch mal den Mund ab, wenn er gespuckt hat. Sie liebt ihn, das merkt man, wenn auch manchmal etwas zu stürmisch.

Warten wir ab, wie es weiter geht.

Apr 2, 2015 - Verfasst von Aniba
aus dem Leben, Spatzi    1 Comment

2 Monate Spatz

Heute ist unser Spatz 2 Monate und einen Tag alt.

Die Zeit rennt momentan gerade so an mir vorbei. Eigentlich wollte ich den ersten Bericht schon nach 4 Wochen schreiben, aber nunja…
2 Monate sind wir nun bereits zu viert. 2 Monate, die verflogen sind, in denen jede Menge passiert ist und in denen wir uns neu finden mussten. 2 Monate, die du jetzt schon zu uns gehörst und nicht mehr wegzudenken bist. Du bist in diese Welt mit locker 5min Geschrei gestartet und hast dich erst beruhigt, als wir deine Augen vor dem Licht geschützt hatten und du auf meiner Brust lagst. Direkt 3h nach der Geburt ging es für dich und uns nach Hause. Du hast dich von Anfang an gut entwickelt. Das Gewicht, was du nach der Geburt verloren hattest, war bereits nach 8 Tagen wieder drauf und seitdem nimmst du ganz wunderbar zu. Am Anfang war dein Hunger auch einfach riesig, so dass wir tagsüber bald jede Stunde gestillt haben. Manchmal waren auch 2h dazwischen. Nachts hast du schnell 2-3h am Stück geschlafen.

Die ersten 2 Schübe haben dich schwer belastet und du hast viel geweint und wolltest am liebsten nur stillen oder im Fliegergriff herumgetragen werden. Grundsätzlich hattest du auch die ersten Wochen immer Abends starke Blähungen und hast viel geweint. Wir trugen dich herum – auf dem Arm, im Fliegergriff oder auch im Tragetuch. Selbst mit dem Kinderwagen haben wir dich durchs Wohnzimmer gekutscht. Geholfen hat es, aber erst mit dem 6 Wochen-Schub und dem Nuckel, den du seit dem bekommst, geht es dir deutlich besser und du bist zufriedener mit der Welt. Weiterlesen »

Seiten:«1234567...60»