Browsing "Krümelkeks"
Feb 28, 2013 - Verfasst von Aniba
Krümelkeks, lol, Lustisch    No Comments

Wer piept denn da #1

Heute früh im Kindergarten:
Mama bekommt einen Kuss von der Maus und dann schiebt sie mich zu Tür raus mit den Worten: „Tschüs Mama, geh arbeiten!“
ähm ja….bin ja schon weg

(Wo soll das nur enden ;-) )

Feb 27, 2013 - Verfasst von Aniba
Krümelkeks    Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Geschützt: MausBilder #10

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Feb 27, 2013 - Verfasst von Aniba
Fortschritte, Gedanken, Krümelkeks    No Comments

Die Zeit vergeht…

Hier ist es in letzter Zeit sehr ruhig geworden, denn irgendwie fehlte mir neben der Zeit auch die Motivation zu bloggen. Dabei gibt es so viel zu erzählen. Ich gelobe damit mal wieder Besserung und möchte ein wenig über unsere Maus berichten.

————————————

Mein Mäuschen du bist so ein süßes und kluges Mädchen und eroberst nach wie vor jedes Herz im Sturm. Im Kindergarten bist du nicht nur bei den Kindern sondern vor allem auch bei den Erzieherinnen wegen deinem fröhlichen und auch frechen Wesen beliebt. Du hältst uns alle mächtig auf Trab. Ich weiß gar nicht wann ich den letzten Bericht über dich geschrieben hab, aber es fehlen hier sicher eine Menge Fortschritte über die ich noch gar nicht berichtet habe. Also wo anfangen…..

Seit dem du bei uns im Ort in den Kindergarten gehst (Sept. 2012) bist du den lieben langen Tag nur am Singen und jede Woche kommt ein neues Lied hinzu. Das zeigt uns immer wieder, dass du dir alles was ihr neues macht und lernt im Kindergarten, sehr schnell merkst und auch sehr schnell wiedergeben kannst.
Während du in der Weihnachtszeit 20-30mal an Tag „In der Weihnachtsbäckerei“ gesungen hast, hören wir momentan in täglicher Dauerschleife „Es tanzt ein BiBaButzemann“ und „Alle meine Entchen“ aus deinem Mund. Es macht Spaß mit dir zusammen abends Lieder zu singen, denn du singst bei allen begeistert mit (und das obwohl ich so gar nicht singen kann ;-) ). Auch hörst du immer genau zu, was wir sagen um die Wörter sofort wiedergeben zu können. Dein Sprachschatz hat sich stark erweitert und ich freu mich immer auf die Gespräche mit dir. Oft erzählst du ganz hektisch was heute wieder passiert ist und die Worte purzeln die durcheinander. Dann müssen wir dich erstmal einbremsen und beruhigen, dann erzählst du alles was du sagen wolltest nochmal in Ruhe von vorne. Das ist immer sehr niedlich und dein wissender Blick dazu ist sensationell.

Ansonsten bist du unser kleiner Wildfang, immer unterwegs, springst, tanzt und still sitzen ist sehr schwierig. Das ist ein täglicher Kampf am Esstisch, damit du aufhörst zu zappeln und Quatsch zu machen. Das hast du von deinem Papa, der laut deiner Oma auch so ein Quatschkopf war (ist). Auch musst du immer und überall auf alles drauf klettern, egal wie hoch. Daher geht dein Papa seit letzter Woche mit dir einmal wöchentlich ins Kinderturnen. Die erste Stunde hat dir schon eine Menge Spaß gemacht und du hast mir abends ganz begeistert davon erzählt. Gestern fiel das Turnen wegen einer defekten Heizung in der Halle leider aus und du hast bitterliche Tränen geweint. Dein Papa hat das Turnen für dich dann nach Hause verlegt und im Wohnzimmer eine Parkour aufgebaut, den du mit Begeisterung den halben Nachmittag absolviert hast. Als ich daheim war bekam ich gleich die ganze Geschichte erzählt und eine Kostprobe deines Könnens ;-).

Zwischendurch kommst du immer mal wieder zur Ruhe, setzt dich auf deinen Sitzsack und schaust dir Bücher an. Auch spielst du sehr gerne, wir haben ein paar Kinderspiele , wie Obstgärtchen und ein Sandmännchen-Memory, seit Weihnachten die du mit Begeisterung und mit uns spielst. Die Spielregeln hattest du sofort verstanden und sagst auch wenn etwas nicht richtig gemacht wird. Wenn du nicht spielst wird gepuzzelt und dass wirklich stundenlang und immer wieder. Das ist fast der einzige Zeitpunkt an dem man nichts mehr von dir hört. Absolute Stille und volle Konzentration. Momentan puzzelst du 48 Teile problemlos alleine zusammen, lässt dir aber auch gerne wenn Mama und Papa helfen.
Wenn ein Puzzle zu langweilig wird und du es bereits auswendig kannst, puzzelst du es mit der Rückseite nach oben. Gerne magst du auch die Puzzle auf unserem Kindle und überhaupt die Kinderspiele. Die hast du mühelos von Anfang an bedienen können, wie das gesamte Tablet auch.

image

Meine Zuckerpuppe, du kannst aber auch ein richtiger Sturkopf sein und bekommst gerne mal einen dicken Trotzanfall. Da wirfst du dich herum, weinst, schreist und kannst kaum noch klar denken. Oft wissen wir den Grund gar nicht und du antwortest auf alles nur mit „NEIN“. Meistens hilft dann nur abwarten bis du ruhiger wirst. Der Papa musste auch bereits das eine oder andere Mal den Supermarkt mit dir verlassen, aber Quengelware kaufen wir halt nicht, wenn daheim noch genug davon rumfliegt. Auch das musst du noch Lernen, wie auch einige andere Regeln die uns wichtig sind und deinem kleinen Sturkopf nicht in den Kram passen. Das musst du durch und wir auch. Aber wir lieben dich über alles, sind jeden Tag stolz auf dich und auf das was du kannst und machst. Besonders stolz sind wir auch, wenn wir von Außenstehenden hören wie toll du bist. In letzter Zeit kam das öfters vor. Eine deine Erzieherinnen, die Ende 2012 bei euch aufgehört hat, trafen wir neulich beim Einkaufen und sie erzählte, dass sie vor allem unsere Maus sehr vermisst, da sie etwas ganz besonderes ist. Das finden wir auch!

Mehr und ein weiterer Teil aus der Reihe „Töpfchencontest“ gibt es dann morgen….

Jan 13, 2013 - Verfasst von Aniba
Krümelkeks    Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Geschützt: MausBilder #9

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Jan 11, 2013 - Verfasst von Aniba
Krümelkeks, lol, Lustisch    2 Comments

Kind im Fluchmodus

Bei allem was der Maus nicht passt oder nicht direkt funktioniert, geht es momentan: “ Manno.. geht nicht… Manno“ Dabei zieht sie das Manno immer so in die Länge: „Mannnooo“. Könnte umfallen vor Lachen, so süß ist das. Ja und natürlich SAG ich ihr sie soll nicht fluchen.

Dez 23, 2012 - Verfasst von Aniba
Ich, Krümelkeks, Nähen    No Comments

Neue Klamotten für die Maus

Ich hab mich die letzten zwei Wochen immer mal wieder an meine Nähmaschine begeben damit mein Mädchen auf mal wieder ein paar süße Sachen zum anziehen hat. folgendes ist dabei entstanden:

(Die Bilder sind mit dem Kindle geknipst, also die Qualität besser nicht beachten)

Dez 18, 2012 - Verfasst von Aniba
einfach schön..., Geschenke, Krümelkeks, Weihnachten    No Comments

Weihnachtwünsche

-“und schatz, was wünschst du dir zu weihnachten?“
-“küche“
-“und soll da auch ein backofen dran sein?“
-“ja Kuchen backen, kitties…“
-“und was wünschst du dir noch?“
-“Puppenbett- bienchen, baby, elli…“
-“na dann gucken wir mal ob der Weihnachtsmann das  alles bringt“
-heftiges nicken :)

Das erzählt sie uns seit zwei Wochen etwa dreimal täglich ;).Ich hoffe der Weihnachtsmann liest hier mit *g*

Dez 10, 2012 - Verfasst von Aniba
einfach schön..., Gedanken, Hach, Krümelkeks    1 Comment

Hachmoment des Tages

Heute früh wollte die Maus partout nicht in die Kita. “Maus Net Kindergarten“ hieß es immer wieder. Mit Engelszungen hab ich auf sie eingeredet und bin dann auch mal kurz rausgegangen, in der Hoffnung sie kommt dann doch. Sie wollte immer noch nicht, ließ sich aber anziehen und im Kiga abgeben. Mir tat sie aber schrecklich leid, weil es einfach kein Gezicke heute war sondern irgendwie aus ganzem Herzen kam. Da ich noch etwas Urlaub übrig hab, beschloss ich dann einen halben Tag frei zu nehmen und holte sie um 12:30 Uhr bereits ab. Damit hatte sie nicht gerechnet und war so überglücklich, dass sie nur noch rief: “meine Mama mich abholen, meine Mama, meine Mama.“ sie hat gelacht und sich wahnsinnig gefreut, wie noch nie wenn man sie sonst holt. Da ging mir richtig das Herz auf. Das war mein Hach-Moment des Tages :)!

Nov 24, 2012 - Verfasst von Aniba
einfach schön..., Krümelkeks, wir    No Comments

Bei Tante und Onkel

Die Maus hat die letzte Nacht bei ihrer Tante und ihrem Onkel geschlafen, da Mama und Papa zum Gans essen geladen waren. Wir hatten alle einen schönen Abend und ihr Onkel musste feststellen, dass kleine Kinder ziemlich anstrengend sein können ;-). Sie war durchaus lieb, hat gut geschlafen, beim Tischdecken geholfen und die beiden mächtig auf Trapp gehalten. Sie ist halt ein kleiner Wusel momentan, kann nie still sitzen, ist nur am rumspringen und neuigierig ohne Ende. Außerdem quatscht sie unheimlich süß und macht eine Menge Spaß. Somit muss man immer hinterher sein und gucken was für ein Blödsinn sie gerade macht. Trotzdem passen die Beiden immer gerne auf die Maus auf, haben heute früh ausgiebig mit ihr gelesen und gespielt. Als ich sie mittags holen wollte, hat es sicher fast eine Stunde gedauert ehe sie sich trennen konnte, denn gehen wollte sie nicht.

Wir hatten auch einen schönen Abend mit meinen ehemaligen Kollegen, genialem Essen und gutem Wein. Um 3 Uhr morgens waren wir dann wieder daheim. So lange waren wir seit 3 Jahren nicht unterwegs. Ist durchaus eine Wiederholung wert.

Nov 20, 2012 - Verfasst von MausPapa
*Nerv, Krümelkeks, wir    No Comments

Kurze Nächte

Heute Nacht war mal wieder kurz vor vier Uhr Schluß mit schlafen. Urplötzlich brach wieder ein herzzerreißendes Geschrei los. Dann flüchtete die Maus in ihr Zimmer und wollte spielen. Irgendwie haben wir es dann mit gutem Zureden geschafft die Maus davon zu überzeugen sich an die Mama zu kuscheln und noch ein wenig zu schlafen.
Nachdem wir letzte Woche an drei Nächten keinen Mausbesuch hatten würden wir uns das heute auch mal wieder wünschen. Wenn man arbeiten muss werden die Wünsche bescheiden…

Seiten:«12345678910...27»